Unser Therapieangebot

Unter dem gemeinsamen Dach der „kognitiven Verhaltenstherapie“ vereinen wir unsere individuellen psychotherapeutischen Herangehensweisen an Ihre Geschichte von leidvollen Erfahrungen und verfestigten Strategien im Umgang mit Problemen.
Die Anpassung von unterschiedlichen Therapiemodulen und wissenschaftlich anerkannten Ansätzen an Ihre aktuelle Lebenssituation erfordert eine offene und vertrauensvolle Atmosphäre und eine besondere Passung zwischen Ihnen und der/dem Psychotherapeut*in. Wir haben durch unsere (beruflichen) Lebenswege unterschiedliche Schwerpunkte, die Sie weiter unten erfahren können.

Wir verstehen uns alle als Prozessbegleiter*innen und schätzen die Arbeit in der Gemeinschaft, auch als Ort zum gemeinsamen Austausch und gegenseitiger Fortbildung.
Sie sind herzlich willkommen, sich in der telefonischen Sprechzeit (s.u.) persönlich zu informieren, welche Angebote wir Ihnen aktuell machen können.
Wir freuen uns, Sie auf Ihrem Weg zu mehr Flexibilität und Klarheit beim Erreichen Ihrer Ziele und Wertvorstellungen sowie Intensität im Spüren eigener Bedürfnisse zu erleben.

Unser Team

Praxisgemeinschaft Verhaltenstherapie Bochum

Gesa Gräfer - Jagiello

Psychologische Psychotherapeutin

Lilianna Janczyk

Psychologische Psychotherapeutin

Susann Lietz

Psychologische Psychotherapeutin

Theresa Stoffel

Psychologische Psychotherapeutin

Paula Veronese

Psychologische Psychotherapeutin

Dulce Chirivella Costa

Psychologische Psychotherapeutin

Kostenübernahme Psychotherapie

Wir behandeln

Versicherte aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen

Bei Gesetzlich Krankenversicherten

Handelt es sich um niedergelassene VertragstherapeutInnen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) rechnet die Therapeut*in nach Bewilligung der Therapie direkt mit der jeweiligen Krankenversicherung ab.
Bei privaten Psychotherapeut*innen können Sie eine Psychotherapie im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens nach § 13.3 SGB V bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Sie müssen dabei nachweisen, dass eine Behandlung bei einer Vertragspsychotherapeut*in nicht rechtzeitig oder nicht in zumutbarer Entfernung möglich wäre. So ist Ihre Krankenkasse gehalten, Therapiekosten auch in privaten Praxen zu übernehmen. Weder für Sie noch für Ihre Krankenkasse entstehen zusätzliche Kosten. Näheres hierzu erläutert Ihnen die Therapeut*in, für die Sie sich entschieden haben.

 

Bei Privat Krankenversicherten

In der Regel werden die Behandlungskosten vollständig übernommen. Die Rahmenbedingungen (Beantragungsprozedere, Stundenumfang, Selbstbeteiligungsanteil) sind jedoch sehr unterschiedlich. Daher sollten Sie sich vor Behandlungsbeginn unbedingt bei Ihrer Krankenversicherung über die jeweiligen Konditionen für eine ambulante Psychotherapie erkundigen.

Die Kosten für Beihilfeberechtigte werden zwischen Beihilfestelle und privater Zusatzversicherung aufgeteilt. Der eventuell zu entrichtende Eigenanteil ergibt sich aus Ihrem Krankenversicherungsvertrag. Die genauen Bedingungen sollten Sie vor Behandlungsbeginn erfragen. Die Honorare entsprechen denen bei rein privat Versicherten.

Bei Selbstzahler*innen

Sie können die Kosten für ein orientierendes Erstgespräch oder für die gesamte Psychotherapie selbst übernehmen. Für ein psychotherapeutisches Gespräch von 50 Minuten werden nach der Gebührenordnung für Psychotherapie (GOP, Ziffer 870) derzeit 100,56 € berechnet. In Absprache mit Ihrer Therapeut*in können Sie einen reduzierten Satz angepasst an Ihre Einkommensverhältnisse vereinbaren. Bei Selbstzahler*innen entfallen bürokratische Einschränkungen und die Weitergabe von Informationen an Dritte. Das Honorar für Psychotherapie kann unter bestimmten Voraussetzungen bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

 

Terminvereinbarung

Zur Terminvereinbarung melden Sie sich bitte telefonisch ausschließlich zu der unten genannten telefonischen Sprechzeit.

 

Kontakt Praxisgemeinschaft

Im Notfall

Unsere psychotherapeutische Praxis ist nur zu den telefonischen Sprechzeiten erreichbar und persönliche Termine werden individuell vereinbart.

Im akuten Krisenfall wenden Sie sich bitte an die folgenden Stellen:

Stationäre Versorgung
Kontakt- und Beratungsstellen

 

Telefonseelsorge
Tel. 08 00/1 11 01 11 und 08 00/1 11 02 22

Kinder- und Jugendamt Bochum
städtische Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche

Diakonie Ruhr

Evangelisches Beratungszentrum für Ehe-, Erziehungs- und Lebensfragen

Caritas

Caritasverband für Bochum
und Wattenscheid e. V.
Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Evangel. Kirche Bochum

Prisma- Beratung bei Suizidgefährdung Krisenberatung der Telefonseelsorge

Rosa Strippe e.V.

Psychosoziale Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans*Personen Informationen und Beratungen für Einzelne, Paare, Familien/Regenbogenfamilien und Gruppen

Spezifische Therapie - und Beratungsangebote

Nora e.V.

Beratung bei häuslicher Gewalt
für Mädchen und Frauen

Wildwasser e.V.

Verein gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen

IFAK

Migrationsberatung, Fachdienst für Neuzuwanderer

Plan B

Interkulturelle Kinder- und Jugendhilfe

Drogenberatung

Krisenhilfe e. V. Bochum Drogenberatung

Sexuelle Gesundheit

WIR „Walk In Ruhr“
Zentrum für Sexuelle Gesundheit
und Medizin

Krebsberatung

Selbsthilfegruppe für Krebsbetroffene e. V

 

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Praxisgemeinschaft Verhaltenstherapie Bochum